Trommeln selbst bauen

MUNZ & SIMONSEN | Workshops
Munz & Simonsen Workshop-TermineWorkshop-TermineMunz & Simonsen Workshop-Termine
Munz & Simonsen Taiko-BauteileMunz & Simonsen Taiko-BauteileTaiko-Bauteile

MUNZ & SIMONSEN | Trommelbau Workshops

Ganzheitliches Konzept

Wir bauen und verkaufen nicht nur Trommeln, sondern bieten Interessierten auch die Möglichkeit, sich im Rahmen eines Workshops selbst ein eigenes Instrument zu bauen. Dabei blicken wir auf über 25 Jahre Erfahrung in der Durchführung von Workshops zurück. Diese Workshops finden in der professionell eingerichteten Tischler- und Drechslerwerkstatt von Kai Simonsen in Uelzen statt.

Sich seine eigene Trommel zu bauen, ist etwas Besonderes. Man hat die Materialien in ihrem ursprünglichen Zustand gesehen, hat alle einzelnen Teile in der Hand gehabt und zu einem neuen Ganzen zusammengefügt, hat die Trommelfelle selbst zugeschnitten und aufgespannt. Durch das eigene Zutun entsteht die "eigene" Trommel – wird die Trommel beseelt. | Voraussetzungen >

 

Voraussetzungen

Bei der verlockenden Vorstellung, sich sein Instrument selbst zu bauen, kommen bei Manchem zugleich auch Zweifel auf, ob die eigenen handwerklichen Begabungen, Kenntnisse und Kräfte überhaupt ausreichen, um eine Trommel selbst herzustellen. Dazu lässt sich sagen, dass es in unseren Kursen nicht so sehr auf die handwerklichen Fähigkeiten oder auf körperliche Kräfte ankommt. Die meisten Arbeitsgänge werden mithilfe von Vorrichtungen ausgeführt, die gewährleisten, dass z.B. das Loch für den Beschlag genau an der richtigen Stelle und genau im richtigen Winkel ins Holz eingebracht wird. Im Laufe der 27 Jahre, die wir diese Kurse durchführen, haben sich die von uns ausgetüftelten Vorrichtungen immer wieder bewährt. Alle Teilnehmer - auch die mit zwei „linken” Händen - nehmen am Ende eines Workshops eine hochwertige Trommel mit nach Hause, die sich durch nichts von Trommeln im Laden unterscheidet. | Teilnehmerzahl & Teamarbeit >

 

Teilnehmerzahl & Teamarbeit

Die Gruppengröße der Kurse liegt bei mindestens 5 und maximal 10 Teilnehmern.

Trotz der Sicherheit der Vorrichtungen und der intensiven Betreuung hängt der Erfolg des Workshops zugleich ganz entscheidend vom Engagement und von der Teamfähigkeit jedes Einzelnen ab. Auch eine sehr sichere Vorrichtung erspart einem nicht, sorgfältig, aufmerksam und konzentriert bei der Arbeit zu sein. Gerade beim Verleimen zum Beispiel, wo die zur Verfügung stehende Zeit durch den abbindenden Leim begrenzt ist, ist es ganz wichtig, dass jeder mit anpackt und alle miteinander und nicht gegeneinander arbeiten. Deshalb wird dieser Arbeitsgang auch erst einmal „trocken”, d.h. ohne Leim geübt. Die Vorrichtungen an Band- und Kreissäge sind so beschaffen, dass auch Laien an ihnen bei korrekter Bedienung die Segmente sicher und präzise zuschneiden können. Nicht zuletzt die fachliche Erfahrung und die Betreuung durch die Seminarleiter sorgen für ein professionelles Ergebnis. | Bauweise >

 

Bauweise

Der Korpus unserer Trommeln ist aus Rüster, dem Holz der Ulme. Die Segmente, aus denen der Korpus besteht, werden an Band- und Kreissäge so zugeschnitten, dass sie anschließend spannungsfrei verleimt werden können. Wir bauen die Trommeln also nicht nach Küferweise, wo die ursprünglich geraden Segmente über Dampf und mithilfe von Eisenringen in die gewünschte Form gebogen werden.

Die Metallteile sind in der Regel zu Kursbeginn fertig vorhanden. Als Trommelfelle verwenden wir Häute Rotbunter Allgäuer Rinder. Sie sind enthaart und getrocknet (Pergament). Die Trommeln werden zum Abschluss geölt. Den Teilnehmern steht es frei, sie zuvor farbig zu beizen. | Arbeitsablauf im Kurs >

 

Arbeitsablauf im Kurs

Unsere Werkstatt befindet sich seit 2003 in Uelzen. Sie ist maschinell professionell eingerichtet. Zum Trommelbauen braucht es bei etlichen Arbeitsgängen mehr als ein Paar Hände. Darum läuft bei unseren Kursen viel in Teamarbeit ab. Es schneidet nicht jeder Teilnehmer seine abgezählte Zahl an Segmenten zu. Das wäre organisatorisch und von der Betreuung her auch gar nicht möglich. Jeder kann bei den maschinellen Arbeiten eine Tätigkeit nach seinem Belieben auswählen und nach einer gewissen Zeit zu einer anderen wechseln. Erst vor dem Verleimen übernimmt jeder die Verantwortung für die richtige Holzauswahl seiner Trommel, die er nach dem Verleimen schleift und oberflächenbehandelt. Besonders Eifrige können sich im Prinzip auch mehrere Trommeln während eines Kurses bauen. | Unterbringung & Verpflegung >

 

Unterbringung und Verpflegung

Im Gegensatz zu früheren Jahren geben wir heute keine feste Struktur bezüglich der Unterkunft vor. Durch die zentrale städtische Lage kann jeder sich nach seinem Geschmack unterbringen (von Jugendherberge über Seminarhaus mit vegetarischer Verpflegung bis Hotel). Bei der Vermittlung sind wir gern behilflich. Bescheidene können mit Schlafsack und Isomatte in der Werkstatt übernachten. | Anmeldung & Zahlung >

 

Anmeldung & Zahlung

Fragen zu den Workshops können Sie gern per Email oder telefonisch an uns richten:
Tel.: 0581 907 74 70, abends: 0581 733 93, Email: info[at]simonsen-holzart.de.

Die Teilnehmerzahlen in den Kursen sind begrenzt. Wir empfehlen deshalb, sich möglichst frühzeitig anzumelden - auch, weil die Kurse eine langfristige Vorbereitung erfordern.

Die Anmeldung kann per Post, Fax oder Email erfolgen. | Kursgebühren >

 

Kursgebühren

Die Kursgebühren entnehmen Sie den jeweiligen Kursbeschreibungen, die Sie unter Workshop-Termine finden. Bei frühzeitiger Anmeldung bieten wir Frühbucherrabatte an. Die Berücksichtigung erfolgt in der Reihenfolge der eingegangenen Anmeldungen. Nach Überweisung einer Anzahlung in Höhe von einem Drittel des Gesamtbeitrages senden wir Ihnen eine Anmeldebestätigung mit weiteren Kursinformationen und einer Anfahrtskizze zu.

Bankverbindung für Workshop-Anzahlungen und Beiträge:

Kontoinhaber: Kai Simonsen
Kreditinstitut: Cronbank
IBAN: DE10505300000000649503
BIC: GENODE51CRO
(Als Referenz bitte den Kursnamen des Workshops angeben).

Bitte beachten Sie, dass bei weniger als fünf Anmeldungen der Kurs ausfallen kann. Dann werden selbstverständlich die von Ihnen bereits eingezahlten Kursbeiträge zurück erstattet. | Rücktritt und Stornogebühren >

 

Rücktritt und Stornogebühren

Bei Rücktritt des Teilnehmers von der Anmeldung werden je nach Zeitpunkt Stornogebühren fällig: bis vier Wochen vor Kursbeginn 15% der Gesamtkursgebühr, bis eine Woche vor Kursbeginn 25% der Gesamtkursgebühr und innnerhalb der letzten 7 Tage vor Kursbeginn (wenn kein Ersatz gefunden wird) 90% der Gesamtkursgebühr.

 

Munz & Simonsen | Trommeln

Unsere handgefertigten Trommeln überzeugen durch ihren natürlichen und warmen Klang, eine stimmige Optik, solide handwerkliche Verarbeitung, hochwertige Materialien und durchdachte Details.